KulturMühle Buchhagen

KulturMühle Buchhagen Verifiziert

Beschreibung

Der Verein Kaleidoskop e.V. wurde am 4. Mai 1998 gegründet, mit dem Ziel, das Weserbergland durch ein vielfältiges Kulturprogramm zu bereichern. Er betreibt als Kulturzentrum und offenes Haus die KulturMühle Buchhagen, eine ehemalige Schleifmühle von 1869, die durch die Initiative des Vereins vor dem Verfall gerettet und von 2002 bis 2008 aufwendig saniert und restauriert wurde.

Die KulturMühle liegt 3 km entfernt von der Münchhausenstadt Bodenwerder (ca. 5600 Einw.), sehr idyllisch zwischen Hügeln, ganz in der Nähe des Weserradwegs, des Pilgerwegs Loccum-Volkenroda und in direkter Nachbarschaft zu einem orthodoxen Kloster. Gemeinsam mit dem ehemals zugehörigen Gutshaus, dem „Langen Haus“ (ehem. Arbeiterwohnungen), einer Scheune und einem Stall steht die Mühle unter Denkmalschutz.  Auch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hält das Gebäude für überregional bedeutsam und hat die Sanierung  – neben u. a. dem Land Niedersachsen und der EU – gefördert.

Ziel und Zweck des Vereins ist laut §2 der Satzung „die Förderung von Bildung und Kultur, von Kultur- und Bildungsangeboten für Kinder und Jugendliche, Erhalt und Wiederherstellung von Baudenkmälern, Umwelt- und Landschaftsschutz.“

Dies verwirklicht der Verein seit 2008 (mit Start des Programmbetriebes in der sanierten KulturMühle) wesentlich durch die Planung und Durchführung von Kultur- und Bildungsveranstaltungen und die Bereitstellung von Arbeits- und Kommunikationsräumen (für Workshops/Seminare aber auch für Treffen von externen Gruppen wie Bürgerinitiativen, Trommelgruppe o. Ä.). Auch im Umwelt- und Landschaftsschutz war der Verein in den früheren Jahren sehr aktiv. So wurde ab 2003 ein nach Permakultur-Prinzipien gestalteter Garten mit Lehrpfad auf dem Gelände der KulturMühle eingerichtet und Kaleidoskop e.V. war in diesem Zusammenhang von 2002 bis 2010 eine Einrichtung, in der das Freiwillige Ökologische Jahr absolviert werden konnte.